Pathfinder

Hammercult

Anthems of the Damned

SAR 012-2

Neo Thrash
  • 1.Above the Ruins 2:39
  • 2.Let the Angel's Burn 3:01
  • 3.Riding through Hell 2:55
  • 4.Diabolic Overkill 2:22
  • 5.We are Hammercult 3:05
  • 6.Black Horseman 3:58
  • 7.Stealer of Souls 5:01
  • 8.Hell's Unleased 2:23
  • 9.Devil Chainsaw Fuck 3:36
  • 10.Hellbent 2:10
  • 11.Into the Death Gate 3:32
  • 12.The Damned 2:24
  • 13.Santa Satan 1:46
Release: 20.4.2012

Seit Gründung 2010 in Israel, einem Land voller Unruhe und Spannungen,hat HAMMERCULT's Musik sich zu einer kraftvollen Mischung aus extremem Trash und rauhem Punk, angereichert mit wildem Gesang, sägenden Gitarren und treibendem Schlagzeug hin entwickelt.

Durch ihre intensiven Live Shows in Israel unter dem Banner "No Bullshit, Just Metal" brachte HAMMERCULT innerhalb von Monaten eine treue Schar loyaler Fans hinter sich. Mit der Veröffentlichung der selbstproduzierten EP "Rise of the Hammer" wurde dann im Frühjahr 2011 diese Entwicklung dokumentiert und abgeschlossen.

Der erste Platz im Wacken Metal Battle 2011 zeigte dann eindrucksvoll, daß diese Band sehr ernst zu nehmen ist. Der Waken Auftritt überzeugte auch Karl Walterbach von Sonic Attack Records, der die Band unmittelbar nach dem Wacken Auftritt unter Vertrag nahm und im November 2011 schon auf Europa Tour mit Crossover Legende D.R.I. schickte, eine Feuertaufe die die Band mit Bravour bestand. Ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr ging damit für diese israelischen Newcomer zu Ende.

Aufgeladen mit einer gehörigen Portion Live-Energie ging die Band unmittelbar nach Rückkehr an die Arbeit des Debüt Albums, das genau diese Energie konserviert, für die Hammercult bekannt ist.

Abgemischt von Jacob Bredahl (Ex Hatesphere) liegt nunmehr ein Pakel Metal Dynamit vor , das genau diese rohe Kraft der Live Auftritte akustisch bündelt und als brutalen Sonic Attack die Gehörnerven angreift.

GET READY TO BE THRASHED !